Alle Jahre wieder…

Noch auf der Suche nach einem Rezept zum Fest?

Truthahn mit Whisky … oder fröhliche Weihnachten

Man kaufe einen Truthahn von fünf Kilo (für sechs Personen) und eine gute Flasche Whisky.

Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und Speckstreifen.

Truthahn mit Speckstreifen belegen, schnüren, salzen, pfeffern und etwas Olivenöl dazugeben.

Ofen auf 200°C einstellen. Ein Glas Whisky einschenken und auf gutes Gelingen trinken.

Den Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben. Nun schenke man sich zwei schnelle Gläser Whisky ein und trinke wieder auf gutes Gelingen.

Den Thermostat nach 20 min. auf 250°C stellen, damit es ordentlich brummt.

Danach schenke man sich zwei bis drei weitere Whisky ein.

Nach halm Schdunde öffnen, wenden und den Braten überwachn. Die Fisskieflasche ergreiff unn sisch eins hinner die Binde kippn. Nach ner weitern albernen Schunnde langsam bis zzum Ofen hinschlenderen uhd die Trute rumwenden. Drauf achtn, sisch nitt die Hand zu vabrennn an di Schaisss-Ohfndür.

Sisch waidere ffünff odda siehm Wixki innen Glas sisch uhn dann unn so wech haunn. Di Drute weehrent drrai Schunn nt (iss auch egal) waiderbraan un all sehn Minud n pinkelln.

Wenn irntwi möchlisch, sum Trathuhn hinkrieschn unn den Ohwn aus m Viech ziehn. Nommal ein Schlugg geneemign un anschliesnt wida fasuchn, das Biest rauszukriegn. Den fadammt n Vogel vom Bodn auffläsen unn auffer Bladde hinrichten.

Uffbasse, das nitt Ausrutschn auff m schaissffettichn Kühnbodn.

Wenn sisch droßdem nitt fameidn, fasuhn wida auf ruschichtnodersohahahahahaisallesjaehhhscheissegaaalll

………………………….Ein wenig schlafen.

Am nächsten Tag den Truthahn mit

Mayonnaise und Aspirin kalt essen.

(Quelle: Netzfund, Verfasser unbekannt)

In diesem Sinne:

Advertisements

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Gästen unseres Ferienhauses und den Besuchern unserer Seite ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest, einen angenehmen Jahresausklang, sowie alles Gute für das Jahr 2017.
Auch bedanken wir uns bei allen Gästen unseres Ferienhauses für Ihren Aufenthalt im Jahr 2016 und würden uns freuen Sie bald wieder als Gast bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihre Familie Schmuck

Die Sage um die Teufelsschlucht am Kalkarer Monreberg

Über den Trompetweg und den Sandweg, am Möllepötje vorbei, hinauf zu dem alten Burgplatz und der Motte aus dem 11. Jahrhundert bis ans „Ende der Welt“, den steilen Schlangenweg hinunter so erreicht man heute die sog. „Teufelsschlucht“ am Monreberg.

Einer Sage nach soll ein Riese die Kalkarer Bürger verführt und vor Schreck einen großen Sack Sand fallen gelassen haben – und da war er: der Monreberg. 🙂

Aber erst mal auf Anfang:

Eines Tages soll ein Riese in die Siedlung gekommen sein und versprach den Menschen den Himmel auf Erden, sofern sie ihm bedingungslos folgen würden. Da sich die Menschen ums tägliche Überleben plagten, packten sie ihre Habseligkeiten und folgten dem Riesen. Doch plötzlich beschlich einen von ihnen ein Zweifel, und sprang dem Riesen auf einen seiner Holzschuhe. Vor Schreck ließ der Riese seinen Sandsack fallen: der Monreberg war entstanden. Wütend stapfte dieser mit dem Fuß auf und lief davon. Der Abdruck seines Fußes ist noch heute im Monreberg zu sehen: man nennt ihn die „Teufelsschlucht„. Soweit die Sage.

Entstanden ist diese Schlucht in der Eiszeit vor 10 000 bis 15 000 Jahren. Die Römer legten Tonrohre hinein, um das Wasser darin zu sammeln. Außerdem diente die Schlucht als Fluchtweg. Ab dem Jahr 1925 wurde die Teufelsschlucht als Freilichtbühne zum Zentrum der Calcarer Spielgemeinde. Bis zu 6.000 Zuschauer folgten aufmerksam diesem religiösen Schauspiel. Heute erinnert in der Teufelsschlucht nichts mehr daran. Allenfalls kann man noch erahnen, wo die Menschen saßen und wo die Bühne war.

Es lohnt sich auf jeden Fall eine Wanderung durch diese interessante Schlucht.

Viel Spaß wünscht

das Team vom Ferienhaus am Wisseler See

Ein kleines Leckerchen für unsere Ferienhausgäste

Nachdem meine Eltern im November Tonnen von Kiwis geerntet hatten und diese nun meinen alle auf einmal reif zu werden, habe ich mal wieder den Kochlöffel          geschwungen  und zwei neue Leckerchen für unsere Ferienhausgäste produziert:

Kiwi-Mango-Pfefferminz-Marmelade

und

Kiwi-Ananas-Marmelade

Zutaten

250 g Kiwi(s)
250 g Mango(s) bzw. Ananas, geschnitten
2 Zweige Pfefferminze
250 g Gelierzucker (2:1)

Die Kiwis und die Mango bzw. Ananas klein schneiden und pürieren. Mit Gelierzucker vermengen und – je nach Geschmack – die Pfefferminzzweige dazugeben. In einem Topf aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Pfefferminze rausfischen und die Marmelade in heiß ausgespülte Gläser füllen. Fünf Minuten ziehen lassen.

Schon mal vorweg: Sie riecht und schmeckt einfach herrlich 🙂

Und wer sie selber testen möchte, einfach mal Urlaub machen bei uns im Ferienhaus am Wisseler See 🙂

 

Zum Jahreswechsel

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht. Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.Man füge 3 gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt.

Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.

Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.

                    Katharina Elisabeth Goethe

In diesem Sinne: 

 

Schloss Moyland – hier haben sich schon Voltaire und Friedrich der Große getroffen

Das Wasserschloss Moyland liegt nur rund 4 km von unserem Ferienhaus am Wisseler See entfernt und ist ideales Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit, ob mit dem Fahrrad oder Auto.

Das Wasserschloss Moyland ist eines der wichtigsten neugotischen Schlösser in Nordrhein-Westfalen. Es wurde 1307 erstmals urkundlich erwähnt, hatte zahlreiche Besitzerwechsel und wurde im 17. Jahrhundert zur mittelalterlichen Burg umgestaltet. Schloss Moyland war im Herbst 1740 Kulisse für das erste Treffen zwischen Voltaire und Friedrich dem Großen. Es befindet sich seit 1766 im Besitz der Familie Steengracht. Im 2. Weltkrieg zerstört und danach weiter verfallen, nahm sich ein Förderverein dem Wiederaufbau an. Ab 1987 wurde das Schloss Moyland umfangreich restauriert und beherbergt nun seit 1997 ein Museum mit bedeutenden Kunstwerken des 19. und 20. Jahrhunderts aus der Sammlung der Brüder van der Grinten sowie die mit mehr als 5000 Werken weltweit größte Sammlung von Arbeiten des Künstlers Joseph Beuys. In der Parkanlage können Besucher eine Mischung aus barocken, neugotischen und romantischen Einflüssen genießen. Pflanzenbestand, Laubengang, Rosengarten und das alte System aus Wegen und Graeften sind originalgetreu. Integriert in diese Gartenlandschaft sind moderne Skulpturen des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung van der Grinten.

Ständig wechselnde Ausstellungen, Konzerte, Vorträge sowie Lesungen und nicht zu vergessen die zahlreichen Veranstaltungen wie z. B. Workshops, das Courage-Festival oder der Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt machen Lust auf mehr.

schloss moyland1

schloss moyland

Willkommensgruß an unsere Ferienhausgäste

Man nehme ein paar Bio-Äpfel aus dem heimischen Garten, ein ausgefallenes Rezept und fertig ist eine neue Kreation unseres Willkommensgrusses für unsere Ferienhausgäste 🙂
Für Diabetiker leider definitiv nicht zu empfehlen 😉 Aber sau lecker 🙂

Hier das Rezept Amerikanische Apfelkonfitüre

1kg
Äpfel
500g
Gelierzucker 2:1
200ml
Ahornsirup
1TL
Zimt
1Prise
Nelkenpulver
1Prise
Muskat
2EL
Zitronensaft

Äpfel schälen und in sehr feine Stücke schneiden – am Besten klappts mit einer Küchenmaschine. Alle Zutaten in einen großen Topf geben und langsam zum Kochen bringen. Etwa drei Minuten sprudelnd kochen lassen und dabei rühren, damit nichts ansetzt. Marmelade heiß in Gläser füllen und fest verschließen.  12046742_834170140035597_9176292532926303205_n             12042890_834170210035590_6497716117030422763_n